Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene   Mannschaftssport Jugend  

Greding und Thalmässing mit Pokalsieg

Unter der Beobachtung einer ansehnlichen Zuschauerkulisse fanden am Wochenende bei der TSG 08 Roth die Finalspiele im die Kreispokale des TT-Kreise Roth statt. Dabei ging der TSV Greding bei den Damen, der TV Thalmässing bei den Herren, der TV 48 Schwabach bei den Mädchen und die DJK Schwabach bei den Jungen als Sieger hervor.

Bei Finalspiel der Damen gelang der zweiten Mannschaft des SC 04 Schwabach ein erfolgversprechender Start und beim Zwischenstande von 3:1 schien sich ein sicherer Sieg anzubahnen. Lediglich die Gredinger Spitzenspielerin Claudia Löchl konnte bis dahin einen 3:2-Erfolg gegen die talentierte Nachwuchsspielerin Tanja Burk erringen. Als Löchl gegen Martina Friedrich auf 2:3 verkürzen konnte, entwickelte sich die folgende Begegnung zum Schlüsselspiel der gesamten Begegnung, in dem sich Marion Sandner gegen Tanja Burk als echter Joker erwies und nach zähem Ringen einen nicht erwarteten Punkt auf die Gredinger Seite brachte. Mit ihrem dritten Tagessieg brachte die überlegene Löchl die Gredinger erstmals in Front, sodass Manuela Harrer gegen Tanja Burk bereits die Chance auf den Gesamtsieg bekam und ihre Kameradinnen nicht enttäuschte. Damit war der 5:3-Gesamtsieg perfekt, was den Gredinger Damen den ersten Pokalsieg in ihrer Geschichte bescherte.

Im Finalspiel der Herren setzte der TSV Georgensgmünd auf den Einsatz der Jugend und überließ den Routiniers die Aufgabe der Beratung. Demgegenüber bot der TV Thalmässing mit Martin Lischewski, Jens Grimm und Harald Rapp ihr bewährtes Trio auf. Durch Siege von Grimm gegen Andreas Braun und Rapp gegen Philipp Wechsler zogen die Thalmässinger auf 2:0 davon, ehe der Georgensgmünder Jugendkreismeister Janne Brückner Lischewski in einem außerordentlich tollen Spiel mit 8:11, 11:7, 7:11, 11:6 und 13:11 bezwang. Auch nach der Niederlage Wechslers gegen Grimm gaben die Georgensgmünder Spieler niemals auf und in der Auseinandersetzung zwischen Braun und Lischewski gingen beide Kontrahenten bis über ihre Grenzen hinaus, ehe Lischewski beim 11:8, 9:11, 10:12, 11:9 und 11:9 diesmal das Glück des Tüchtigen hatte. In der letzten Begegnung parierte der defensiv ausgerichtete Rapp mit zunehmender Spieldauer auch die heftigsten Angriffsbälle von Janne Brückner und holte mit 3:2 Sätzen den siegbringenden 5. Punkt.

Bei den Mädchen dominierte der TV 48 Schwabach mit den Geschwistern Bianca und Jasmin Hauerstein sowie Nicole Kroner deutlich mit 5:0 gegen den 1.FC Schwand, der mit einer ganz jungen Mannschaft angetreten war. Der Pokal der Jungen ging ebenfalls nach Schwabach, da die DJK Schwabach mit dem bezirksliga-erprobten Trio Thomas Staudacher, Jakob Ziegler und Nico Leng gegen den SV Rednitzhembach glatt mit 5:0 die Oberhand behielten.

Alle vier Kreispokalsieger vertreten den Tischtenniskreis Roth nun beim Bezirkspokalfinale am 19. Februar, wobei die Gredinger Damen und die Thalmässinger Herren einen kleinen Heimvorteil genießen, da sie die Halle der TSG 08 Roth jetzt schon kennen.